Because of you

Endlich scheint die Sonne wieder.
Lässt Wärme in mein Herz.
Die letzten Tage waren unerträglich.
Ich kniete am Boden nieder.
Empfand nichts als Schmerz.

Mein Herz wurde zerfressen.
Du hast mich zerstört.
Meine Seele ist durchlöchert.
Habe nichts gegessen.
Habe lange nichts von dir gehört.

Meine Blicke klar und leer.
Mein Herz hast du gebrochen.
Mein Leben ist eine Qual.
Ich empfinde nichts mehr.
Ich bin nur noch rum gekrochen.

Wieso hast du aufgehört, mich zu lieben?
Wieso tust mir das an?
Habe ich dich enttäuscht?
Habe ich es zu weit getrieben?
Merkst du nich, dass ich nicht mehr kann?

Mittlerweile ist alles egal.
Seit Wochen bist du ununterbrochen in meinem Kopf.
Kann dich nicht vergessen.
Fühle nur noch die höllischste Qual.
Würde das Denken an dich gerne abstellen; finde nicht den geeigneten Knopf.

Wenn du in meiner Nähe bist, brennt mein Herz.
Mein Leben geht bergab.
Kann meinen Gefühlen nicht entfliehen.
Du lachst darüber, wie über einen schlechten Scherz.
Das Band deiner Liebe zu mir, einst verbunden, ist zu knapp.

Du hast mein Herz gebrochen.
Vermisse deine Küsse.
Vermisse deine Berührungen; dich.
Hast mich mit dem Dolch der Liebe erstochen.
Hinterließt riesige, nie heilende, Risse.

Werde versuchen meine Gedanken zu stoppen.
Ich werdes überstehn.
Gebe dir nicht die Genugtuung, zu sehn, dass du mich verletztest.
Werde einfach einen anderen Weg gehn.
Doch diesen Schmerz, ich verspreche es, wird niemand toppen.

(von Kathi)

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort